Krusch & Krempel

Krusch & Krempel – 2021

Krusch & Krempel, die 2.

Am 4.September 2021 wurde Ernsthofen wieder zur Flaniermeile! Verteilt im gesamten Modautaler Ortsteil luden knapp neunzig Stände zum Stöbern, Handeln und Feilschen ein. Neben dem bunten Treiben in den Gassen gab es auch einige Angebote zum Essen und Trinken: Waffeln, Kuchen, Bratwurst und Flammkuchen, für jeden Geschmack war etwas dabei!

Die Menschen vor und hinter den Ständen hatten viel Spaß und die Stimmung war gut. Liebevoll gestaltete Stände und Höfe, Gastfreundlichkeit und gute Laune machten die Veranstaltung wieder zu einem kleinen, fröhlichen Dorffest, das auch Menschen von weiter weg angelockt hat.

Die Überschüsse der Anmeldegebühren und Spenden ergaben einen stolzen Betrag von 548,- €. Dieser wird mit guten Wünschen wie angekündigt Martin Diehl aus Asbach als Spende übergeben.

Das Krusch & Krempel-Team bedankt sich sehr herzlich bei allen Mitwirkenden für ihr Engagement, bei der Evangelischen Kirche für die Bereitstellung der Toiletten im Gemeindehaus, bei der Modautaler Gemeindeverwaltung und dem Ernsthöfer Ortsbeirat für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung und bei der Feuerwehr für Verständnis und vorausschauendes Parken der Einsatzfahrzeuge!

Alle, denen Krusch & Krempel gefallen hat, sei es als Flanierende oder als Mitwirkende, können sich schon folgenden Termin in ihren Kalender eintragen: Am Samstag, 03. September 2022 soll Krusch & Krempel No. 3 stattfinden!

Ihr Krusch & Krempel Team

Danksagung

  • Team „Flohannes“ als Ideengeber und für die freundliche Auskunft.
  • Fr. Reinhardt, Hr. Böhm und Bürgermeister Lautenschläger (Gemeinde Modautal) für die Beratung in organisatorischen Belangen.
  • Christoph Röthlein und Ortsbeirat Ernsthofen für die Bereitstellung und Pflege des Webauftritts.
  • Guido Egert für die Unterstützung bei der Plakatgestaltung und handwerkliche Dienste.
  • Jörg Manns fürs Fotos machen.
  • Allen, die uns bei der Werbung/Bekanntmachung unterstützten.
  • Allen Standbetreibern, ohne die Krusch & Krempel nicht stattfinden könnte.
  • Der Feuerwehr für Verständnis und vorausschauendes Parken der Einsatzfahrzeuge.
  • Der evangelischen Kirchengemeinde für die Bereitstellung der Toiletten im Gemeindehaus.
  • Dirk Ehrhardt für die Erstellung der Umfrage.

Krusch & Krempel – 2020

„Ein Dorf wird zur Flaniermeile“ war das Motto des Dorfflohmarktes am 5. Sept 2020 in Ernsthofen. Und Ernsthofen wurde mit 80 Flohmarktständen zur Flaniermeile! Erfreulich: Mit Maske, Abstand und Anstand wurde durch das Dorf spaziert.

Die Stimmung war auf beiden Seiten der vielen Tische und Stände ausgelassen und fröhlich. Viele waren erfreut, unbekannte Ecken von Ernsthofen zu entdecken und Einblick in ansonsten geschlossenen Höfe zu bekommen.

„Es war wie ein Fest im ganzen Dorf!“, so eine Anwohnerin.

image_print

14 Gedanken zu „Krusch & Krempel

  1. Liebes Orga Team, liebe Ernsthofener/innen,

    wir haben uns so auf euer Kruschdelfest gefreut und wurden so wahnsinnig positiv überrascht.

    Es war uns ein Fest mit all den wunderbaren Ständen, dem tollen Krusch und Krempel, den abwechslungsreichen Gegebenheiten und vielen angenehmen Begegnungen.
    Wir hatten mit so viel Schönem nicht gerechnet und sind sehr beschenkt worden.

    All die wundervollen Innenhöfe, liebevolle & nette Menschen so wie die großartige Organisation haben für uns den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.

    Bitte geben Sie dies doch gerne an ALLE weiter; wir sind sehr dankbar für dieses tollen Samstag und das sehr “Sehenswerte” Örtchen Ernsthofen.

    Wir freuen uns schon auf das nächste Mal und wünschen bis dahin allen eine gute Zeit. Bleiben Sie gesund, wir kommen wieder.

  2. Vielen herzlich Dank an die Organisator/innen des Dorffloharkts!
    Wir dachten zuerst:’Hoffentlich kommt überhaupt Jemand‘ – und es wurde eine Völkerwanderung!!!
    Die Leute kamen brav mit Maske und waren glücklich, , mal wieder ‚was zu erleben‘ – sogar Omas/Opas mit Rollator…
    Wir hatten viel Erfolg und Spaß beim Verkaufen und man merkte den Kunden an, wie gut gelaunt sie es genossen, ein Schnäppchen zu machen. Wir hoffen, daß der Dorfflohmarkt auch in den nächsten Jahren als festes Ereignis bestehen bleibt.

  3. Liebes Team von Krusch und Krempel,

    vielen Dank für die Idee und Organisation des Flohmarktes sowie die viele Mühe und Arbeit die geleistet wurde. Für uns als Anbieter können wir mitteilen, dass es ein gelungener Flohmarkt war, wir waren erfolgreich, hatten viel Spaß und hoffen auf Wiederholung.
    Freundliche Grüße
    Harald Winkel
    Darmstädter Straße
    [Schutz des Schreibers: Detailangabe vom C.Röthlein gelöscht. Wenn dennoch erwünscht, dann bitte eine kurze Nachricht]

  4. Eine wirklich tolle Veranstaltung, die Sie da auf die Beine gestellt haben! Als Anregung fürs (hoffentlich) nächste Mal: es wäre toll, wenn die Anbieter, bei welchen man die Sachen nicht direkt von der Straße aus einsehen kann, Plakate o.Ä. an den Einfahrten anbringen könnten, damit man grob weiß, was angeboten wird und nicht umsonst wartet / hineingeht.

  5. Hallo Frau Oehmke,
    vielen Dank für die positive Rückmeldung. Wir freuen uns, den Nerv vieler Leute getroffen zu haben.
    Pressetexte wurden bereits versendet an Modaublick, Durchblick (Monatszeitschrift für Modautal und Lautertal), VRN lokal. Im Anzeigenblatt Gersprenztal und DA-Echo ist bereits etwas zu Krusch&krempel erschienen.
    Danke für die Weitergabe der Aktion, für alle Aktivitäten zur Verbreitung des Ereignisses sind wir dankbar
    Gruß
    Susa Egert

  6. Hallo Frau Egert,
    zu „Krusch- und Krempel“ habe ich mich diese Woche angemeldet. Ich möchte Ihnen und Ihren Mitstreitern sagen, dass Ihre Initiative ganz großartig ist, setzt sie doch auch ein deutliches Zeichen gegen die Wegwerfkultur in unserer übersättigten Gesellschaft, siehe das Beispiel „Containern“. Bei Ihrer Aktion geht es nun nicht um das Wegwerfen von Lebensmitteln, aber es finden sich sicherlich jede Menge nützlicher Gebrauchsgegenstände und Kleidunggsstücke, die für wenig Geld noch einer sinnvollen Verwendung zugeführt werden. Ich informiere auch alle meine Freunde von näher und weiter über die Aktion und empfehle das auch den anderen Teilnehmern. Könnte man einen Artikel im Lokalteil des Darmstädter Echos plazieren ? Ich freue mich auf den 5.9. es wird bestimmt interessant und spannend !
    Mit besten Grüßen
    Sabine Oehmke

  7. hallo…
    habe erst jetzt davon gelesen. würde aber gerne an der veranstaltung teilnehmen. ist das noch möglich.
    karl-heinz hoffmann
    darmstädterstr
    ernsthofen
    [Schutz des Schreibers: Detailangabe vom C.Röthlein gelöscht. Wenn dennoch erwünscht, dann bitte eine kurze Nachricht]

    1. Hallo Herr Hoffmann,
      ja, Anmeldeschluss ist erst Ende August.
      Zur verbindlichen Anmeldung füllen Sie doch bitte einen Anmeldebogen aus (finden sie auf dieser Webseite) und werfen ihn inkl. 5 € Unkostenbeitrag in meinen Briefkasten (Schloßstraße 5). Falls Sie die Anmeldung nicht ausdrucken können, kommen Sie vorbei (ab 18Uhr), ich habe blanko Anmeldebögen da. Die unterzeichnete Anmeldung beinhaltet u.a. die Zustimmung zur Veröffentlichung Ihrer Adresse (ohne Personenbezug).
      Schönen Gruß
      Susa Egert

  8. Liebes Orga-Team,
    mit großer Freude habe ich von Ihren Aktivitäten in der Sache „Dorfflohmarkt“ gelesen! Glückwunsch an Sie!
    Ich beteilige mich sehr gerne daran.
    Für etwaige Nachfrage ist meine Tel.-Nr.
    Freundliche Grüße

    Heinz Träxler
    [Schutz des Schreibers: Detailangabe vom C.Röthlein gelöscht. Wenn dennoch erwünscht, dann bitte eine kurze Nachricht]

    1. Hallo Herr Träxler,
      schön, dass Sie mitmachen möchten.
      Dann füllen Sie doch bitte den Anmeldebogen aus (finden sie auf der dieser Webseite) und werfen ihn inkl. 5 € Unkostenbeitrag in meinen Briefkasten (Schloßstraße 5). Falls Sie die Anmeldung nicht ausdrucken können, kommen Sie vorbei (ab 18Uhr), ich habe blanko Anmeldebögen da.
      Schönen Gruß
      Susa Egert

    1. Hallo Frau Pfeiffer,
      nur wenn Sie in Ernsthofen jemanden finden, auf dessen Grundstück Sie Ihren Stand aufbauen könnten.
      Wir vermitteln aber keine Standplätze.
      Schönen Gruß
      Susa vom Krusch&Krempel-Team

    2. Hallo Melanie,

      Wir können ja gerne einmal reden. Vielleicht kannst du unseren Parkplatz nutzen.

      Grüße
      Erik Lantelme
      Darmstädter Straße
      [Schutz des Schreibers: Detailangabe vom C.Röthlein gelöscht. Wenn dennoch erwünscht, dann bitte eine kurze Nachricht]

  9. Super!!!
    Ich warte schon seit Jahren darauf, daß endlich mal Jemand auf diese Idee kommt…
    Wir haben eine chaotische alte Hofreite in der Asbacher Str. () und jede Menge Krempel und Pflanzen.
    Ganz liebe Grüße
    Traudel Keller
    [Schutz des Schreibers: Detailangabe vom C.Röthlein gelöscht. Wenn dennoch erwünscht, dann bitte eine kurze Nachricht]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.